Pflaume und Zwetschge

Gesunder Energiegespender!

Zwetschgen und Pflaumen strotzen vor Mineralstoffen.

Pflaumen sind mit knapp 50 Kalorien pro hundert Gramm ausgezeichnete Energiespender - auch und gerade für Sportler.

 

Wegen des hohen Fruchtzuckergehalts sollte man es mit Pflaumen aber nicht übertreiben. Besonders in Trockenpflaumen ist der Zucker konzentriert - sie liefern 220 Kalorien pro hundert Gramm.

 

Aber auch eine kleine Portion Pflaumen leistet einen wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung:

Sie enthalten Kalzium, Eisen, Magnesium, Phosphat, sowie reichlich Kalium. Aufgrund ihres hohen Ballaststoffgehalts von etwa fünf Gramm pro hundert Gramm der Früchte helfen sie mit, den Cholesterinspiegel zu senken.

 

Neben Kohlenhydraten und Ballaststoffen finden sich in Pflaumen viel Apfelsäure, reichlich Provitamin A und fast alle B-Vitamine.

Wie in allen blauen Früchten und Gemüsesorten stecken in Zwetschgen und Pflaumen gesunde Farbstoffe.

 

Diese Anthocyane genannten Substanzen gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen. Anthocyanen werden vielfältige Schutzfunktionen zugeschrieben - etwa gegen Infektionen, entzündliche Prozesse, Thrombosen und sogar Tumore. Noch dazu unterstützen getrocknete Pflaumen die Leberfunktion.

 

"Nimm Pflaumen für des Alters morsche Last"

Außerdem fördern Pflaumen (besonders im getrockneten Zustand) die Verdauungauf milde Weise. So schrieb der römische Dichter Marcus Valerius Martial bereits vor rund zwei Jahrtausenden: "Nimm Pflaumen für des Alters morsche Last, denn sie pflegen zu lösen den hartgespannten Bauch."

 

Trockenpflaumen sind zu empfehlen bei chronischer Verstopfung, Hämorrhoidenund Divertikeln. Für diesen Zweck weicht man abends fünf bis zehn Stück ein und isst sie morgens nach dem Aufstehen. Trinkt man auch das Einweichwasser, gehen keine wertvollen Vitamine verloren.

 

Problematisch sind Pflaumen und Zwetschgen jedoch für Menschen mit Fruktoseintoleranz oder einer Unverträglichkeit gegenüber dem Zuckeraustauschstoff Sorbit. In diesem Fall lösen die Früchte Durchfall, Blähungen und Schmerzen aus.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© JoyActivity